Avatar

Apropo Hightech und Reparaturen (BMW-E24-Forum)

erwin, Barcelona, Thursday, 18.01.2024, 16:45 (vor 45 Tagen) @ WBvT61

Willkommen im Club. ;-)

Im Winter 22, kurz vor Weihnachten wurde es am WE von Tagestemp. deutlich über 0 Grad innerhalb von ein paar Stunden deutlich kalt, etwa -5/6 Grad. Ich stecke mitten in einem Umzug und brauchte den X5 als Zugfahrzeug.
Als ich den X5 starten wollte, sprang er nicht an. Das kam wegen Kurzstrecken und Standheizung, die ja bei Temp. ab etwa 3 Grad immer mit anspringt und dann nachläuft. Warum hat sich mir bis heute nicht erschlossen, wie auch, warum beim Ausfall des Regensensors die Klimaanlage nicht mehr läuft (Beschlaggefahr). Das ist doch total gaga.
Für den Zweck, dass die Batterie mal wieder nicht will, habe ich eine dicke Powerbank im Auto, mit der ich den Diesel immer problemlos starten konnte.
Ich also wieder die Powerbank angeschlossen und versucht zu starten. Nach 1-2 Sek. gehen alle Lampen an, wie ein Silvesterfeuerwerk und dann ist alles aus. Die Batterie war scheinbar tot und meine Powerbank hatte aber noch Saft. Keine Ahnung, was da genau passiert ist, aber ich bin mir 100% sicher, dass das an einem E24 oder an einem anderen BMW aus dieser Epoche nicht passiert wäre.

Ich habe dann eine neue Batterie gekauft, eine grössere, mit 110 Ah. Die Batterie eingebaut und die Lämpchen brennen wieder, aber das Auto springt nicht an. Lesegerät besorgt und die Latte von Fehlern gelöscht, inkl. mehrere Fehler im Getriebe, die allesamt nicht wirklich vorhanden waren, wie sich später zeigte. Bei Stefans Audi und der Lenkung wird das wohl ähnlich sein.

Der Motor sprang aber trotzdem nicht an. Der Anlasser machte keinen Mucks. Inzw. waren 4 Tage vergangen.
Darauf rufe ich das BMW-Servicemobil und das kommt auch innerhalb einer Stunde. Er kommt von einer kleineren BMW-Werkstatt. Der junge Mann, etwa Mitte/Ende 30 machte einen kompetenten Eindruck und öffnet an seinem 2er den Kofferraum und das Ding ist bis unter das Dach mit Geräten bestückt. Er liest den Fehlerspeicher aus und reaktiviert u.a. das Standlichtmodul. Ein Standlicht ging seit einem Jahr nicht. Ich habe schon die Birnen gewechselt, aber es ging nie an. Der Techniker erklärte mir, wenn man das Standlicht nicht innerhalb von 2 Wochen wechselt schaltet sich das Modul ab und auch nicht wieder an. Das muss dann erst wieder mit entsprechender Software geweckt werden, was es bei der Aktion getan hat.

Aber das Motorsteuergerät antwortet aber nicht und der Techniker äußert einen Verdacht, dass das Gerät tot ist.

Und was jetzt, können Sie das reparieren?
Das kostet Sie min 3000-3500€, wenn wir das reparieren.
Alleine das neue Steuergerät kostet 2.500€. Er gibt mir die Empfehlung mich an die Firma XY in EU zu wenden, 50 km weit weg. Das ist eine freie Werkstatt, früher eine BMW-Werkstatt und auf BMW spezialisiert.
Mittlerweile steht Weihnachten vor der Türe. Ich lasse das Auto zu der Werksatt in EU schleppen und am nächsten Morgen kommt der Anruf vom Chef, Steuergerät ist tot. Am nächsten Tag wieder ein Anruf vom Chef mit einer Ebay-Nummer, zu einem Steuergerät, was bei mir passt. Ich bestelle das sofort für 1500€ und lasse es gleich zu der Werkstatt schicken. Nach 5 Tagen ist es immer noch nicht da und es ist Weihnachten. Ich schreibe den Verkäufer an und mache Druck und kurz vor Neujahr ist das Gerät dann endlich da.
Hat fast 1,5 Wochen gedauert, bis Mustafa X das Gerät aus Norddeutschland verschickt hat. Inzw. steht das Auto schon über 2 Wochen. Zw. den Feuertagen arbeite die Fa. In EU ohnehin nicht und so muss ich weiter warten. Anfang Jan ist das Gerät dann verbaut und das Auto läuft wieder. Fast 4 Wochen hat das alles gedauert und viele Nerven gekostet.

Da hatte ich schon die Schnau…. gestrichen voll, von der Mühle. 6 Monate später beide vordere Federn gebrochen und ein elektronischer Stoßdämpfer gekillt, weil die Ferdern konisch sind und je nach Bruchstelle durchschlagen könne, weil der untere Teller kleiner als der Ferderndurchmesser sein kann. 5 Monate später die Schei….. mit der Wasserpumpe.

Nun habe ich in Erfahrung gebracht, dass die Steuerkette und wahrscheinlich gewechselt werden muss, da der Hub vom Kettenspanner sehr kurz ist und die Gefahr besteht, dass der -SpannKolben rausfliegt und es Ventilsalat gibt.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion